Seien Sie unser Sponsor!

Um unsere Arbeit zu unterschtzen, haben Sie die Möglichkeit, sich als Sponsor der Vereinigung der Freunde Palästinas e. V. auf unserer Website zu präsentieren. Wir freuen uns über Gebote aus dem privaten als auch geschäftlichen Bereich.

Mitglied werden!

"Palästina braucht Freunde... genauso wie die Olivenbäume die Sonne brauchen..." vdfp@hotmail.com

Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Der Verein ist berechtigt, entsprechende Spendenbestätigungen für steuerliche Zwecke auszustellen. Die Mitgliedsbeiträge sind nach § 10 b EstG und 9 Nr. 3 KStG wie Spenden abziehbar.

IMAGE Flashmob für Palästina in deiner Stadt
Donnerstag, 31. Juli 2014
Jeder wird ein weißes T-Shirt anziehen und wir werden es mit "Blut" (Roter Farbe) beflecken. Anschließend werden nach einem Sirenenlärm und einem lauten Schrei alle "Tot" umfallen. Nur durch gewaltlosen, modernen Widerstand ist es möglich Gerechtigkeit und Frieden in Palästina herzustellen.... Weiterlesen...
IMAGE Traueranzeige in deiner lokalen Zeitung
Donnerstag, 24. Juli 2014
Aus Protest gegen die israelische Aggression, die Ermodung von mehr als 650 Palästinenser und in Solidarität mit dem palästinensischen Volk im Gazastreifen werden wir diese Traueranzeige am Sa. den 26.07.2014 in unserer lokalen Zeitung "Volkstimme" in Magdeurg und Umgebung veröffentlichen. Wir... Weiterlesen...
IMAGE Stiller gemeinsamer Protest und Gedenken an die Opfer in Gaza mit Lichterketten
Donnerstag, 17. Juli 2014
  Liebe Freunde Palästinas, wir begrüßen die Initiativen für  Kundgebungen und Demos in verschiedenen Städten Deutschlands. Als Ergänzung schlagen wir eine Art "Flash-Mob" vor. Wir regen an, dass sich zur gleichen Zeit in verschiedenen Orten Deutschlands an exponierten Stellen Menschen... Weiterlesen...
Video: Bomben auf Gaza: Ohne deutsche Medien
Dienstag, 19. August 2014
http://youtu.be/uCxZ6RVzg00 Teil 2 von der Grenze zum Gazastreifen mit Martin Lejeune, einziger deutscher Journalist, der während der Bombardierungen in Gaza war und von dort berichtete (Teil 1 zur Situation in Gaza) Weiterlesen...
Video: Martin Lejeune spricht über das Massaker im al-Shati-Park
Donnerstag, 14. August 2014
http://youtu.be/2SPmb7sw6WY Weiterlesen...
Herr Martin Lejeune ist kein Mitglied unseres Vereines
Montag, 11. August 2014
Seit dem 20. Juli berichte ich aus Palästina, seit dem 22. Juli aus Gaza (mit Ausnahme eines kurzen Aufenthaltes in Jaffa und in Berlin am 9. und 10. August). Am 7. August kam die Absage eines fest vereinbarten 15-minütgen Interviews von Deutschlandradio Wissen. Begründung der Absage sind... Weiterlesen...
IMAGE Israel bestätigt Ermordung von Frau und Tochter Hamas-Militärchef
Mittwoch, 20. August 2014
Nach palästinensischen Angaben wurden am Dienstagabend die Ehefrau und Tochter von Mohammed Deif bei einem israelischen Luftangriff auf ein Haus in Gaza ermordet. Mussa Abu... Weiterlesen...
IMAGE Acht Menschen aus derselben Familie ermordet
Mittwoch, 20. August 2014
Bei erneuten Angriffen der israelischen Besatzungsarmee auf den Gazastreifen nach dem Scheitern der Waffenruhe sind in der Nacht zum Mittwoch nach palästinensischen Angaben... Weiterlesen...
IMAGE Palästinenser noch nicht ganz aus den Verhandlungen zurückzögen
Mittwoch, 20. August 2014
Bereits am Dienstagnachmittag hatte Israel seine Delegation von den Gesprächen über eine dauerhafte Waffenruhe in Kairo abgezogen. Auch die palästinensische Delegation wollte... Weiterlesen...
IMAGE Hamas riet Internationale Fluglinien
Mittwoch, 20. August 2014
Die Hamas nahm derweil den internationalen Flughafen von Tel Aviv ins Visier. Als Antwort auf israelische Angriffe drohte die Hamas mit Raketenangriffen auf den Flughafen in Tel... Weiterlesen...
IMAGE Israel ermordet ein Kind und eine Frau
Dienstag, 19. August 2014
Israels Luftwaffe flog wieder Angriffe im Gazastreifen. Bei den Luftangriffen sind nach palästinensischen Angaben eine Frau und ein zweijähriges Mädchen ermordet worden. Es... Weiterlesen...
IMAGE Der palästinensische Dichter Samih Al-Qasim ist Tot
Dienstag, 19. August 2014
Heute ist der palästinensische Dichter Samih Al-Qasim gestorben. Al-Qasim, Poet, Schriftsteller und Autor von mehr als 50 Büchern, die in fast alle Sprachen übersetzt wurden.... Weiterlesen...
IMAGE Wer hat die Raketen abgeschossen?
Dienstag, 19. August 2014
Hamas hat jede Verantwortung für den neuerlichen Beschuss Israels aus dem Gazastreifen zurückgewiesen. Vielmehr sei Israel schuld an der Eskalation der Gewalt, teilte... Weiterlesen...
IMAGE Waffenruhe vorzeitig beendet
Dienstag, 19. August 2014
Wenige Stunden vor Ablauf der Feuerpause sollen nach israelischen Medien am Dienstag vom Gazastreifen aus drei Raketen auf Israel abgefeuert worden sein, die in der Nähe der... Weiterlesen...
IMAGE Israel zieht Verhandlungsdelegation aus Kairo ab
Dienstag, 19. August 2014
Ein Regierungssprecher sagte am Dienstag, Ministerpräsident Benjamin Netanjahu habe die Delegation angewiesen zurückzukehren. Netanjahu hatte daraufhin Angriffe im Gaza-Streifen... Weiterlesen...
IMAGE Augenzeugen: Tausende Palästinenser fliehen aus Grenzgebiet
Dienstag, 19. August 2014
Nach neuerlichen israelischen Luftangriffen sind laut Augenzeugenberichten tausende Palästinenser auf der Flucht aus den östlichen Stadtteilen von Gaza. Ein AFP-Reporter sah am... Weiterlesen...
IMAGE Palästinenser: Grundsätzliche Einigung mit Israel
Dienstag, 19. August 2014
Bei den Waffenruhe-Verhandlungen unter ägyptischer Vermittlung haben Israel und die Palästinenser nach Angaben des palästinensischen Politikers Aschraf al-Adschrami eine... Weiterlesen...
IMAGE Waffenruhe um 24 Stunden verlängert
Dienstag, 19. August 2014
Palästina und Israel haben sich nach übereinstimmenden Angaben beider Seiten auf eine 24-stündige Verlängerung der Waffenruhe im Gazastreifen geeinigt. Dies bestätigten... Weiterlesen...
IMAGE Palästinenser werfen Israel „Verzögerung“ einer Einigung vor
Dienstag, 19. August 2014
Die Palästinenser bezichtigten Israel, die Verhandlungen über eine dauerhafte Waffenruhe bewusst zu verzögern. Die «Manöver» der israelischen Delegation würden jeden... Weiterlesen...
IMAGE UN: Abbas soll auch die Aufsicht über den Wiederaufbau in Gaza haben
Dienstag, 19. August 2014
Die Hamas sagte zu, Palästinenserpräsident Mahmud Abbas nach Angaben der Vereinten Nationen wieder die Kontrolle über die Grenzübergänge zum Gazastreifen zu überlassen.... Weiterlesen...
IMAGE Palästinenser: Offenbar neue Waffenruhe vereinbart
Montag, 18. August 2014
Bei den Verhandlungen mit Israel ist nach palästinensischen Angaben eine neue Waffenruhe vereinbart worden. Die Details der von Ägypten vermittelten Einigung sollten in Kürze... Weiterlesen...
IMAGE Israel hört nicht auf zu drohen
Montag, 18. August 2014
„Wir sind auf alle Szenarien vorbereitet“, sagte Ministerpräsident Benjamin Netanyahu am Montag beim Besuch eines Marinestützpunktes in der Hafenstadt Ashdod, wenige Stunden... Weiterlesen...
IMAGE Palästinenser: Rückschlag bei Waffenruhe-Gesprächen
Montag, 18. August 2014
Kurz vor Ablauf der jüngsten Waffenruhe haben die Palästinenser einen Rückschritt bei den Verhandlungen mit Israel über eine dauerhafte Feuerpause beklagt. Die israelische... Weiterlesen...
IMAGE Netanjahu droht weiter
Montag, 18. August 2014
Israel geht es vor allem um seine Sicherheit. Nur wenn diese gewährleistet sei, werde Israel einer dauerhaften Waffenruhe zustimmen, sagte Regierungschef Benjamin Netanjahu. Die... Weiterlesen...
IMAGE Familien sind immer noch in UNRWA-Einrichtungen
Montag, 18. August 2014
Chris Gunness, Sprecher des Palästinenserhilfswerks UNRWA, schrieb auf Twitter, viele Familien würden nur kurz zu ihren Häusern gehen und dann in die UNRWA-Einrichtungen... Weiterlesen...
IMAGE EU stoppt Agrar- Importe aus Israel- Siedlungen
Montag, 18. August 2014
Israel wird ab 1. September gemäß einer EU- Vorgabe keine Milch- und Geflügelprodukte mehr aus den besetzten Gebieten in die EU liefern. Die EU- Kommission hatte im Frühjahr... Weiterlesen...
IMAGE Jüdische Stimme für Frieden: Die palästinensische Schlüssel-„Forderung“ ist ein Grundrecht
Freitag, 15. August 2014
Ein e neue 72 Stunden Feuerpause hat in Gaza begonnen. Doch was kommt als Nächstes? Wie müssen aktiv werden und für Gerechtigkeit kämpfen. Um 12.01an diesem Mittag (Lokaler Zeit) noch eine... Weiterlesen...
Zionismus hat nichts mit dem Judentum zu tun
Freitag, 15. August 2014
„Zionismus und das Judentum stehen im Gegensatz zu einander. Weil das Judentum universal und human ist – und der Zionismus genau das Gegenteil.  Er ist sehr eng, sehr nationalistisch,... Weiterlesen...
Ohne Augen in Gaza
Freitag, 15. August 2014
DAS PROBLEM  mit dem Krieg ist, dass er zwei Seiten hat. Alles würde so viel leichter sein, wenn der Krieg nur eine Seite hätte. Natürlich die unsrige. Da bist du und heckst einen wunderbaren... Weiterlesen...
IMAGE Duschen trocknen aus als Folge der Wasserknappheit im Elend von Gaza
Montag, 18. August 2014
Feriel al-Zaaneen hatte seit einem Monat keine Dusche mehr. So geht es Tausenden von Palästinensern, sie haben nicht genug Wasser um sich zu waschen, im Elend des Lebens im... Weiterlesen...
IMAGE Riesige Schäden im Wasser- und Abwassersektor des Gazastreifens
Freitag, 15. August 2014
Die palästinensische Wasserbehörde erklärte am Donnerstag, dass die Wasserversorgung im Gazastreifen eine Gesamtschaden von 34,4 Millionen US$ durch die Kampfhandlungen... Weiterlesen...
IMAGE Gaza: Während der israelischen Angriffe in UNRWA Unterkünften 344 Kinder geboren
Freitag, 15. August 2014
UNRWA Fahrzeuge sind im Allgemeinen eher dafür da um Hilfe zu bringen oder Lieferungen durchführen, aber dieses Mal war das Auto des Palästina-Flüchtlingshilfswerk der... Weiterlesen...
Wer stoppt Israel?
Montag, 21. Juli 2014
FP: Seit nun rund 2 Wochen befindet sich Israel wieder in einem völkermordähnlichen Krieg gegen das palästinensische Volk. Dort im fernen Gazastreifen sind 1,7 Millionen Menschen dem... Weiterlesen...
Die neue israelische Aggression
Donnerstag, 17. Juli 2014
FP: Seit dem 8. Juli greift der Staat Israel heftig den Gazastreifen an. Diese weit gefassten Angriffe dienen eindeutig nur der Darstellung von Israels Vorherrschaftswillen und dem Ziel einer totalen... Weiterlesen...
Die Antwort des Auswärtigen Amts auf unseren offenen Brief
Freitag, 04. Juli 2014
Die Antwort des Auswärtigen Amts auf unseren offenen Brief  vom 23.06.2014: Hungerstreik palästinensischer Häftlinge... Weiterlesen...

Israels Wasserpolitik in der Westbank ist Apartheid

Israels Besatzungspolitik in Bezug auf die Wasserreserven in den besetzten palästinensischen Gebieten kann man ohne Abstriche als“Wasserapartheid“ bezeichnen, so in einer Studie der Menschenrechtsgruppe al-Haqq.

Der Bericht „Wasser nur für die Einen! Diskriminierende Verfügbarkeit und Wasserapartheid in den besetzten

palästinensischen Gebieten“ sagt aus, dass „die Schwelle zur Apartheid durch inhumane Praktiken gegen das palästinensische Volk, durch die Verweigerung des freien Zugriffs auf frisches Wasser, von einem Regime überschritten wurde, welches sich – die jüdisch-israelische Dominanz – über das dort lebende Volk stellt.

Im Oslo-Abkommen wurde ein erweiterter Zugriff auf die Wasserreserven vereinbart; aber heute haben die Palästinenser wesentlich weniger Möglichkeiten, ihre Ressourcen zu nutzen.

Die Palästinenser mussten mit ansehen, wie ihre Bedürfnisse auf Frischwasser von 118 Millionen Kubikmeter pro Jahr – versprochen im Oslo II-Abkommen – auf 98 Millionen Kubikmeter pro Jahr im Jahr 2010 reduziert wurden. Bei steigender Bevölkerungszahl!

Mehr als eine halbe Million israelische Siedler in den besetzten Gebieten verbrauchen 6x soviel Wasser für den täglichen Bedarf als für den Bedarf von 2,6 Millionen Palästinenser verfügbar ist. Nimmt man die verbrauchten Wassermengen für die Landwirtschaft in diese Liste mit auf, erhöt sich die Diskrepanz um ein vielfaches.

Die Studie belegt, dass Israel 90% der Quellen der Berge in der Westbank ausschließlich für Israel und die illegalen Siedlungen nutzt!

Das Ergebnis ist die Abhängigkeit von Israels Wassergesellschaft Mekorot und der Zwang sich von dieser, zusätzliche Wassermengen zugestehen zu lassen. Die nötige Menge beträgt etwa ein Drittel des Bedarfs für Haushalte. Die fantastischen Gewinne dieser einzigen Lieferfirma sind bekannt.

Der Generaldirektor von al-Haq kommentierte die Studie: “Die wirtschaftlichen Gewinne Israels durch die Besetzung der Westbank, auch durch die Wasserapartheid, sind gewaltig. Die Gewinne werden durch das System der Verwaltung gesichert. Die palästinensische Bevölkerung wird somit von einer effektiven Nutzung der Ressourcen ausgeschlossen, die ausschließlich den Siedlungen und deren angeschlossenen Farmen zu Gute kommen!“

Al-Haq berichtet weiter: „Israels Politik der strikten Bewirtschaftung der Wasserreserven verletzt wesentliche Regelungen in international gültigen Rechtsnormen. Dazu zählt auch die Verweigerung des Rechts auf Selbstverwaltung, die ständigen „Konfiskationen“ von palästinensischem Land und Eigentum und bricht sämtliche – auch für Israel als UN-Mitglied gültige – internationalen Gesetze, die zur Beendigung von Kolonialismus und Apartheid verfasst wurden.“

Al-Haq ruft die israelischen Behörden auf, “diese Politik zu beenden und den Palästinensern das Recht auf Verwirklichung ihrer staatlichen Rechte zuzugestehen, dazu gehört die Souveränität über ihre eigenen natürlichen Ressourcen!“