IMAGE Palästina-Flagge beim Eurovision Song Contest
Sonntag, 19. Mai 2019
Genau in dem Moment, als die Musiker das Ergebnis des Zuschauer-Votings erhielten, hielt die isländische Gruppe Hatari, vor 7300 Zuschauern in der Halle und 200 Millionen am... Weiterlesen...
IMAGE Schwangere und ihr Kleinkind bei israelischem Angriff ermordet
Sonntag, 05. Mai 2019
Im Gazastreifen starben am Samstag nach Angaben des palästinensischen Gesundheitsministeriums eine Schwangere und ihr 14 Monate altes Kind, als die Luftwaffe der israelischen... Weiterlesen...
IMAGE Gaza: Israel zerstört die Nachrichtenagentur Anadolu
Sonntag, 05. Mai 2019
Bei einem der Luftangriffe wurde Augenzeugenberichten zufolge auch ein sechsstöckiges Gebäude im Westen von Gaza-Stadt zerstört, in dem sich das Büro der staatlichen... Weiterlesen...
IMAGE US-Regierung stellte sich hinter Israel
Sonntag, 05. Mai 2019
Die US-Regierung stellte sich hinter Israel. "Wir stehen auf der Seite Israels und unterstützen sein Recht auf Selbstverteidigung gegen diese abscheulichen Attacken", erklärte... Weiterlesen...
IMAGE Uno ruft zur Mäßigung auf
Sonntag, 05. Mai 2019
Der Uno-Nahost-Gesandte Nikolaj Mladenow erklärte, die Vereinten Nationen arbeiteten mit Ägypten darauf hin, wieder Ruhe herzustellen. Alle Konfliktparteien seien aufgerufen, zu... Weiterlesen...
IMAGE Israels Luftwaffe bombardiert Gaza
Samstag, 04. Mai 2019
Mindestens acht Palästinenser wurden ermordet und Dutzende verletzt. Bereits am Freitag waren zwei Palästinenser durch einen israelischen Luftangriff ums Leben gekommen.... Weiterlesen...
IMAGE Besatzungsarmee erschoss palästinensischen Jugendlichen
Freitag, 14. Dezember 2018
Bei den Auseinandersetzungen im besetzen palästinensischen Westjordanland ist nach Angaben der örtlichen Behörden ein Palästinenser ermordet worden. Der 17-Jährige sei am... Weiterlesen...
IMAGE Netanjahu will neue Siedlerwohnungen
Freitag, 14. Dezember 2018
Israelische Abgeordnete der Siedlerpartei forderten nach Medienberichten unter anderem die Schließung von Straßen für Palästinenser sowie die Legalisierung von illegalen... Weiterlesen...
IMAGE Israel verweigert Abgeordneten Besuch von Luftwaffenstützpunkt
Freitag, 14. Dezember 2018
Zwei Linken-Abgeordneten ist der Besuch des Drohnen-Ausbildungsstandortes in Israel verwehrt worden. Sie wollten die Probe aufs Exempel machen, ob Bundestagsabgeordnete... Weiterlesen...
IMAGE Israel riegelt nach Anschlag Ramallah ab
Donnerstag, 13. Dezember 2018
Nach dem die israelische Besatzung heute vier Palästinenser im besetzten Westjordanland ermordet hat, wächst die Furcht vor einer neuen Welle der Gewalt im Heiligen Land. Die... Weiterlesen...
IMAGE Israelische Besatzung entführt mindestens 56 Palästinenser
Donnerstag, 13. Dezember 2018
Die Streitkräfte der israelischen Besatzung verhafteten am Donnerstag mindestens 56 Palästinenser im besetzten Westjordanland. Nach Angaben der Palestinian Prisoner's Society... Weiterlesen...
IMAGE Besatzungsarmee greift erneut Ramallah an
Dienstag, 11. Dezember 2018
Die israelische Besatzungsarmee hat heute abends erneut die Büros der palästinensischen Nachrichtenagentur Wafa in Ramallah gestürmt. Gegen die Menschen, die sich daraufhin zu... Weiterlesen...
IMAGE Besatzungssoldaten nehmen 20 Palästinenser in Untersuchungshaft fest
Donnerstag, 22. November 2018
Israelische Besatzungssoldaten haben im besetzten Westjordanland 20 Palästinenser in Untersuchungshaft festgenommen. Die israelische Besatzungsarmee teilte in ihrer Erklärung... Weiterlesen...
IMAGE Airbnb will Appartments im besetzten Westjordanland entfernen
Donnerstag, 22. November 2018
Der Onlinemarktplatz für Vermietung Airbnb erklärt, dass er Anzeigen für Häuser in israelischen Siedlungen im besetzten Westjordanland entfernen werde. Eine Erklärung auf... Weiterlesen...
IMAGE Gaza unter Beschuss
Dienstag, 13. November 2018
Die Lage war eskaliert, nachdem der verdeckte Einsatz einer Spezialeinheit der israelischen Besatzungsarmee im Gazastreifen am Sonntag fehlgeschlagen war. Dabei waren sieben... Weiterlesen...
IMAGE PLO-Zentralrat erkennen Israel nicht mehr als Staat an
Mittwoch, 31. Oktober 2018
Die Palästinenserführung hat entschieden, angesichts des stockenden Friedensprozesses Israel die Anerkennung als Staat zu entziehen und jegliche Zusammenarbeit zu beenden. Dies... Weiterlesen...
IMAGE Israelische Besatzung ermordet sieben Palästinenser
Samstag, 29. September 2018
Die israelische Besatzung hat am Freitag durch Schüsse des israelischen Militärs sieben Palästinenser im Gazastreifen ermordet. Darunter seien auch ein 12-Jähriger und ein... Weiterlesen...
IMAGE UN-Generalversammlung: Abbas kritisiert die USA scharf
Donnerstag, 27. September 2018
"Es ist wirklich ironisch, dass die amerikanische Administration immer noch von einem Jahrhundert-Deal spricht", sagte Palästinenserpräsident Mahmud Abbas in seiner Rede bei der... Weiterlesen...
IMAGE Khan Al-Ahmar: Ein Dorf ist im Gefahr
Sonntag, 23. September 2018
Trotz internationaler Kritik am geplanten Abriss des palästinensischen Beduinendorfes Khan Al-Ahmar im besetzten Westjordanland hat die israelische Regierung die Bewohner... Weiterlesen...
IMAGE Die USA schliessen die PLO-Vertretung in Washington
Montag, 10. September 2018
Die USA haben am Montag angekündigt, die Vertretung der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) in Washington zu schliessen und gegen das Internationale Strafgericht... Weiterlesen...

ISRAEL – Der Apartheid-Staat

Eigentlich kann kein Staat sich freiwillig der Apartheid bezichtigen lassen, der rassischen und ethnischen Diskriminierung örtlicher Minderheiten oder Bewohner mit anderer Hautfarbe, Kultur oder Rasse. APARTHEID drückt eine Fehlentwicklung in einem elitären Regime aus. Wo Wirtschafts- und andere Interessenverbände (mafiotischer Organisation) die Macht ausüben.

Im Apartheidregime Südafrikas wurde für alle Zeiten dafür ein Beispiel geprägt. Im Falle Israels glaubt die herrschende Ideologie, dass sie eine Oase der Demokratie im Mittleren Osten betreibt, möglicherweise sogar in der Welt. Israel beschreibt sich ständig selbst als blühenden und stabilen Hafen in einer verwüsteten und unorganisierten Region. Die Medien Israels schreiben tagtäglich von einem glänzend prosperierenden Land, ungeachtet des tragischen Schicksals der Palästinenser, die von Israel seit über 6 Jahrzehnten unterdrückt und vertrieben werden.

Weiterlesen...

Palästina hat eine lange leidvolle Erfahrung mit Israel

Vor 38 Jahren begingen die Palästinenser das erste Mal den ‘Tag des Bodens’, um der andauernden Besatzung und dem ungehindert laufenden Raub ihres Landes und ihrer Heimat und ihres Eigentums zu gedenken. Die Wurzeln dieser Bewegung lagen in den Unruhen des Jahres 1976 als Palästinenser mit Israel diesen unsäglichen und gesetzeslosen Umgang mit ihrem Eigentum zum alleinigen Nutzen Israels erstmals diskutierten. Damals nahmen illegale Siedlungen und Plantagen in den besetzten Gebieten für jeden sichtbar zu. Das den Palästinensern gehörende Land verringerte sich zusehends und die Vertriebenen wurden in Reservaten – gleich denen im damaligen Apartheidstaat Süd-Afrika - zusammengepfercht.

Weiterlesen...

Israels Okkupation wird immer gewalttätiger

Für viele Jahrzehnte wurde die blutige Okkupation Palästinas durch Israels niemals durch westliche politische Entscheidungsträger hinterfragt. Internationale Gesetze wurden niemal bemüht, um palästinensisches Leben und Eigentum in den besetzten Territorien zu schützen. Die Genfer Konventionen sind geschaffen worden, um das Leben von Menschen unter einem Besatzungsregime einigermaßen zu regulieren und ein wenig erträglicher zu machen. Diese  Regelungen wurden von Anfang an von Israel - unter dem treuen Schutz der USA - vollständig ignoriert. Palästinenser wurden als blutdürstige Teufel hingestellt, während sie tagtäglich von ungestraft und unkontrolliert wütenden Besatzern – die sich selbst schamlos als ewige Opfer sehen, die nur sich selbst verteidigen müssen und dabei eben auch morden – enteignet, entrechtet und ermordet werden.

Weiterlesen...

Kerry und Schultz unter Beschuss

Ganz sicher sind Israels ‘Führer’ nicht sehr glücklich mit dem US-Außenminister John Kerry dem EU-Parlamentspräsident Martin Schultz. Betrachtet man die bekannte ‚Logik’ Israels, so hat NIEMAND das Recht Israel zu kritisieren oder gar zu erzählen, was dieser jüdische Gottesstaat zu tun hat. Schon gar nicht deutsche EU-Vertreter. Als Schultz von den palästinensischen Wasserrechten und der diskriminierenden Zuteilung des lebensnotwendigen Wassers durch die Besatzungsbehörden an diese sprach, wurde seine Rede von israelischen Knessetabgeordneten boykottiert. Zuerst war es die harsche Kritik daran, dass Schultz die Frechheit besaß, seine Rede in deutscher Sprache zu halten. Einer verhassten Sprache; aber erst als er auf die Rechte der Palästinenser zu sprechen kam!         Zu jeder anderen Gelegenheit – vor allem wenn es Milliarden Deutsch-Marks (oder später Euronen) zur ‚Wiedergutmachung’ von Nazi-Verbrechen und ab und zu ein HighTec-Uboot regnete – liebt man diese Sprache schon!

Weiterlesen...

Kerry und sein Plan

Während Mr. Kerry noch eifrig einen Frieden zwischen Palästinensern und Israelis auszuhandeln versucht, greifen ihn die israelischen Führer genauso eifrig an und bezeichnen ihn – wohl in der völligen Verkennung des eigenen Verhaltens – als ‚besessen’ und ‚messianisch’. Kerry ist eigentlich ein zurückhaltender Mensch – und was ist er ‚uneigentlich’? – der an den Frieden glaubt – Ja, den pax americana! – und als führende Figur in der US-amerikanischen Elite ist er natürlich mit Israel auf einer Linie, wenn es um die expansionistischen Ziele der Auserwählten geht, mehr als auf der Linie eines gerechten und stabilen Friedens. Und er erwartet eine Gerippe von Verträgen, gerade wenn es um die Anerkennung des ‚jüdisch’ sein Israels geht, wenn es um die Negierung der palästinensischen Flüchtlinge geht, deren Rückkehrrecht und um die palästinensischen Ansprüche in Ost-Jerusalem – z.B. den Hauptstadtstatus in einem zukünftigen Staat Palästina. Er bestärkt damit Israels Ideen von der Stationierung von Soldaten im Jordantal, mit einem so genannten ‚Frühwarnsystem’ und einem völlig demilitarisierten und zerstückelten Palästinenserstaat. Dass die Wasserrechte an Israel fallen ist nur ‚nebenbei’ zu erfahren!

Weiterlesen...