IMAGE UNO verteidigt Mitarbeiter gegen Vorwürfe aus Israel
Sonntag, 14. August 2016
Das UNO-Entwicklungsprogramm (UNDP) hat einen seiner Mitarbeiter gegen Vorwürfe Israels verteidigt, er habe die Hamas im Gazastreifen unterstützt. Israel hatte Waheed Borsh im... Weiterlesen...
IMAGE Israel will mehr palästinensisches Land für Siedler beschlagnahmen
Samstag, 13. August 2016
Die israelische Regierung will nach Angaben von Aktivisten Grundstücke im Westjordanland beschlagnahmen und dort Wohnraum für Bewohner einer illegalen Siedlung schaffen. Auf... Weiterlesen...
IMAGE EU fordert Israel zu Abriss-Stopp im Westjordanland auf
Samstag, 13. August 2016
Die Europäische Union hat Israel aufgefordert, keine palästinensischen Gebäude mehr zu zerstören. Die Abrissaktionen im Westjordanland verstiessen gegen die Regeln des... Weiterlesen...
IMAGE Israel gegen UN-Entwicklungshelfer in Gaza
Mittwoch, 10. August 2016
Israel hat erneut einen palästinensischen Mitarbeiter einer internationalen Hilfsorganisation im Gazastreifen festgenommen. Der Ingenieur soll für das UN-Entwicklungsprogramm... Weiterlesen...
IMAGE Israel zerstört Häuser von Palästinensern im Westjordanland
Mittwoch, 10. August 2016
Israel hat am Dienstag im Westjordanland mehrere Gebäude von Palästinensern zerstört. In einem Dorf nahe Hebron seien fünf Wohnbaracken demoliert worden, teilte das Büro des... Weiterlesen...
IMAGE Israel: Einreiseverbot für BDS-Aktivisten
Dienstag, 09. August 2016
Israels Regierung will in Zukunft ausländischen Aktivisten, die für einen Boykott gegen Israel eintreten, die Einreise verweigern. «Wer Israel isolieren will, soll nicht... Weiterlesen...
IMAGE Palästinenser in israelischer Haft im Hungerstreik
Sonntag, 07. August 2016
In israelischen Gefängnissen befinden sich derzeit mehr als 400 Palästinenser im Hungerstreik. Wie die palästinensische Organisation Prisoners Club erklärte, traten am Freitag... Weiterlesen...
IMAGE Menschenrechtsgruppen verurteilten Israel
Sonntag, 07. August 2016
Das israelische Parlament hat mit großer Mehrheit Gefängnisstrafen für palästinensische Kinder ab zwölf Jahren eingeführt. Nationale und internationale Menschenrechtsgruppen... Weiterlesen...
IMAGE Bilal Kayed: Lieber sterbe ich, als meine Rechte aufzugeben
Mittwoch, 03. August 2016
Bilal Kayed, der von israelischen Behörden festgenommen wurde und sich ohne Anklage in Haft befindet, hat geschworen, den mittlerweile fast 50 Tage währenden Hungerstreik... Weiterlesen...
IMAGE Rio: Israel hält Sportausrüstung der Palästinenser fest
Sonntag, 31. Juli 2016
Die Sportausrüstung der palästinischen Mannschaft hängt kurz vor Olympia im Zoll der israelischen Besatzung fest. Der Delegationsleiter bittet um Hilfe, es gibt erste... Weiterlesen...
Stille Landnahme
Freitag, 12. Februar 2016
Israelische Menschenrechtler werfen der dortigen Regierung vor, den Siedlungsbau voranzutreiben. Frühlingsblumen sprießen aus felsigem Grund, ein paar Hirten treiben ihre Ziegen die Hügel hinauf,... Weiterlesen...
Knesset verbannt arabische Abgeordnete
Freitag, 12. Februar 2016
Aiman Odeh, Fraktionschef der Vereinten Liste, ein Bündnis arabisch-israelischer Parteien in der Knesset, war bei dem Treffen nicht dabei, das unter jüdischen Parlamentskollegen einen empörten... Weiterlesen...
Baut nicht jüdische Gemeinden über dem Schutt von Beduinendörfern
Montag, 01. Februar 2016
Ein Brief an Prime Minister Netanjahu: baut nicht jüdische Gemeinden über dem Schutt von Beduinendörfern Das letzte rechtliche Hindernis, das die unmittelbare Vertreibung der Beduinen von ... Weiterlesen...
IMAGE Presseerklärung der Delegation des Europäischen Parlaments für Beziehungen mit Palästina
Sonntag, 21. Februar 2016
Nach einem viertägigen offiziellen Besuch drückte die Delegation des Europäischen Parlaments für Beziehungen mit Palästina ihre Bestürzung über die sich verschlimmernde... Weiterlesen...
IMAGE Israelischer Oberrabbiner ruft zum Mord auf – 21.1. 16
Montag, 01. Februar 2016
Über Lilian Rosengarten (Auschwitz-Überlebende) Wir dürfen einem Palästinenser  nicht erlauben zu überleben, nachdem er verhaftet wurde.   Wenn man ihn leben  lässt und... Weiterlesen...
IMAGE UNO sieht im Westjordanland 17'000 Bauten vom Abriss bedroht
Montag, 07. September 2015
Tausende Gebäude palästinensischer Einwohner im von Israel kontrollierten Teil des Westjordanlands sind nach Angaben der UNO vom Abriss bedroht. Insgesamt sind laut dem UNO-Amt... Weiterlesen...

US-Bericht: Israel diskriminiert Araber, Frauen und Migranten

Der Bericht des US-Außenministeriums über  die Praxis der Menschenrechte kritisiert Israel wegen seiner Behandlung  in mehreren Sektoren der israelischen Gesellschaft.

 

Washington: Diskriminierung von Frauen, Arabern und Äthiopiern, Misshandlung von Flüchtlingen und Asylsuchenden und Verletzung der Rechte der Migranten – Israel wird all dieser  Anklagen beschuldigt.

Der Bericht erklärt, dass die die bedeutendsten Menschenrechtsprobleme, die 2012 in Israel beobachtet wurden, terroristische Angriffe gegen Zivilisten waren, aber es weist auch auf einige Praktiken der Regierung hin.

Eines der brennendsten Probleme – nach dem Bericht – ist die institutionelle und gesellschaftliche Diskriminierung gegen arabische Bürger, was besonders den Zugang zu gleicher Bildung und Arbeitsmöglichkeiten betrifft.

Das Außenministerium bemerkte auch gesellschaftliche Diskriminierung und häusliche Gewalt gegen Frauen; und die Behandlung von Flüchtlingen, Asylsuchenden und Migranten.

„Andere Menschenrechtsprobleme, einschließlich institutioneller und  gesellschaftlicher Diskriminierung gegen nicht-orthodoxe Juden und einige religiöse Minderheitsgruppen; gesellschaftliche Diskriminierung  von Personen mit Behinderungen und  von äthiopischen Juden;  und ernsthafte Arbeitsrechtsverletzungen gegen ausländische  Arbeiter,“ sagte der Bericht.

Was die israelische  Behandlung der Palästinenser betrifft, so klagt der Bericht Israel der  übertriebenen Gewalt gegen Zivilisten an, des Tötens, der Misshandlung palästinensischer Verhafteten, besonders während der Verhaftung und des Verhörs; karger und überfüllter Gefängnisse; unsachgemäße Anwendung von Sicherheits-Haftprozeduren; Zerstörung und Konfiszierung von palästinensischem Eigentum.“

Das Außenministerium kritisiert Israel weiter wegen eingeschränkter Freiheit des Meinungsausdrucks, der Versammlung und der Zusammenarbeit und ernst zu nehmender Beschränkungen der internen und externen Bewegungsfreiheit.“

Ynet,  20.4.2013
(Dt. Ellen Rohlfs)