Gaza: Ägypten vermittelt Waffenruhe

Angesichts der israelischen Aggression im Gazastreifen ist Ägypten angeblich wieder als Vermittler tätig geworden. Die Regierung in Kairo habe eine ab Donnerstagnachmittag geltende Waffenruhe zwischen beiden Seiten in die Wege geleitet, teilte das führende Mitglied der Organisation Islamischer Dschihad, Chaled al-Batsch, im Gazastreifen mit.

Für die ägyptische Vermittlerrolle gab es zunächst weder in Jerusalem noch in Kairo eine offizielle Bestätigung. Aber die Raketenangriffe aus der Enklave und israelische Gegenschläge flauten im Laufe des Tages merklich ab.