Israel will keine Waffenruhe

"Als Reaktion auf eine Intervention der Vereinten Nationen und in Anbetracht der Lage unserer Bevölkerung sowie aus Anlass des Endes des Fastenmonats sind alle Fraktionen des Widerstands übereingekommen, ab 13 Uhr eine 24- stündige Feuerpause zu unterstützen", sagte Hamas- Sprecher Sami Abu Suhri am Sonntag.

Ziel der Feuerpause sei, «eine Ruhe für unsere Volks vor Eid al-Fitr», dem Fastenbrechen zum Ende des Ramadan, « zu schaffen», sagte Hamas-Sprecher Sami Abu Suhri.

Netanjahu hat der Hamas vorgeworfen, gegen die von ihr selbst ausgerufene Waffenruhe zu verstoßen. Israel will daher Israel keine neue 24-stündige Waffenruhe ausrufen.

Der Waffenstillstand der verschiedenen palästinensischen Widerstandsgruppen war auf Bitten der Vereinten Nationen vereinbart worden.