Deutsche Botschaft: Frauenfußballmannschaft soll Siedlung nicht besuchen

Deutsche Botschaft in Tel Aviv gab Anweisung an die Frauenfußballmannschaft, Turbine Potsdam, die israelische Siedlung Maale Adumim in den besetzten Gebieten nicht zu besuchen. Die israelische Siedlung steht auf palästinensischem Territorium. Maale Adumim ist die größte israelische Siedlung in den besetzten Gebieten. Das berichtete heute die israelische Zeitschrift Maariv.

Die Fußballerinnen von Turbine Potsdam sind zu einem Freundschaftspiel gegen die israelische Nationalmannschaft nach Tel Aviv gereist.

Alle israelischen Siedlungen in besetzten oder annektierten Gebieten im Westjordanland, in Ostjerusalem oder auf den Golan-Höhen sind völkerrechtswidrig.