Samer Issawi siegt und beendet Hungerstreik

Ein seit vergangenen August hungerstreikender palästinensischer Gefangener Samer Issawi hat nach Angaben seines Anwalts mit den israelischen Behörden eine Vereinbarung getroffen, nach der er seine Protestaktion beenden will. Anwalt Jawad Bulus sagte, Militärstaatsanwälte der israelische Besatzung hätten am Dienstag zugestimmt, Samer Issawi nach weiteren acht Monaten Haft freizulassen. Die Vereinbarung solle im Laufe des Tages unterzeichnet werden.

Samer Issawi befindet sich seit über 277 Tagen im Hungerstreik. Er protestiert damit dagegen, dass ein israelisches Gericht sich weigert, ihm die Gründe für seine Inhaftierung zu nennen.

Issawi  kam 2011 im Austausch für den israelischen Besatzungssoldaten Gilad Schalit zusammen mit Hunderten anderer palästinensischer Gefangener frei. Im vergangenen Juli wurde er erneut verhaftet. „Ich werde nicht auf einen neuen Schalit warten, um freizukommen“, schrieb Issawi kurz nach seiner Verhaftung.