Siedler fackeln 400 Olivenbäume bei Bethlehem ab

Jüdische Siedler setzten am Sonntag rund 400 Olivenbäume in einem Dorf bei Bethlehem in Brand.

12 ha Olivenhaine wurden von den Siedlern aus der angrenzenden illegalen jüdischen Siedlung Bat Ayin verbrannt. Die Plantage gehört Haj Abdul-Rahman Hamdan.

Seit 1967 konfiszierten (ein nettes Wort für Landraub) israelische Besatzer 2,500 ha Land des Dorfes al-Jaba und verzichteten (bisher) großzügig auf die noch übrig gebliebenen 750 ha. der palästinensischen Eigentümer.