Hollande beginnt Besuch in Israel und Palästina

Der französische Präsident François Hollande hat am Sonntag einen dreitägigen Besuch in Israel und den Palästina begonnen. Israels Führung nahm Hollande auf dem Flughafen Ben Gurion bei Tel Aviv in Empfang. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu würdigte ihn als "echten Freund Israels".

Das französische Staatsoberhaupt kam in Begleitung seiner Lebensgefährtin Valérie Trierweiler und an der Spitze einer großen Delegation von Ministern und Geschäftsleuten. Neben dem Atomstreit mit dem Iran soll es bei seinen Gesprächen um den Nahost-Friedensprozess gehen. Am Montag trifft er in Ramallah den Palästinenserpräsidenten Mahmud Abbas.