PLO Vertreter verurteilen Israels Siedlungserweiterungen

Das Mitglied des PLO Exekutivkomitees und Parlamentsabgeordnete Hanan Ashrawi verurteilte am heutigen Montag Israels jüngste Ankündigung des Baus von weiteren 830 Wohneinheiten in den illegalen Siedlungen der besetzten palästinensischen Territorien.

“Dieses Vorgehen demonstriert Israels Absicht, die Verhandlungen und die angestrebte 2-Staatenlösung erfolglos werden zu lassen!”

“Es wird immer deutlicher dass Israels Ministerpräsident Benjamin Natanyahu ein doppeltes Spiel antreibt, indem er selbst die Bemühungen der USA für eine dauerhafte Friedenslösung hintertreibt. Vor allem als Vergeltung für die international gebilligte Übereinkunft mit dem Iran!“

Ashrawi sagte weiter: „Israels einseitigen Maßnahmen senden eine gefährliche Botschaft nach Washington und dem Rest der Welt: Israel ist nicht bereit, sich endlich einmal an Internationales Recht zu halten; ebenso wenig wie Israel den Willen der internationalen Staatengemeinschaft respektiert!“

“Israel ist nicht nur für den Leerlauf der Verhandlungen verantwortlich; auch für die offene Sabotage der letzten Chancen für eine friedliche Lösung und die damit verbundene Stabilität in der gesamten Region!“ schloß Ashrawi.